Ein Gespräch mit Gabriele Sternberg zum Thema Wesley Scouts

Liebe Gabriele, seit über zehn Jahren arbeitest du jetzt schon bei den Wesley Scouts mit. Wie hat das damals angefangen?

Als Ulrike Boginski die Arbeit der Wesley Scouts bei uns in der Gemeinde vorstellte, war ich sofort von dieser Idee begeistert. Ich dachte gleich: Das ist genau mein Ding, da will ich mitmachen! Und so ist es geblieben.

Hattet Ihr am Anfang Schwierigkeiten?

Nein, eigentlich nicht, es hat sich eigentlich alles nach und nach ganz normal entwickelt.

Was ist für dich immer das Highlight an einem Wesley Scoutssamstag?

Also, für mich sind die schönsten Momente, wenn alle beim Essen rund ums Lagerfeuer sitzen. Und wenn wir dann zusammen singen. Und überhaupt, das Draußen – sein gefällt mir gut.

Erinnerst du dich an eine gefährliche oder unangenehme Situation?

Ja, einmal sind wir spät abends, fast schon nachts, bei einem Camp mit den Kindern in Wald gewesen. Plötzlich sind etliche Jugendliche aufgetaucht, die halb im Ernst und halb im Scherz Drohungen und Beleidigungen gerufen haben, da sind wir dann besser umgekehrt.

Was könntest du Interessenten für Mitarbeit bei den Wesley Scouts sagen, wenn sie dich fragen, „was einem das bringt?“:

Es ist einfach schön, gemeinsam mit den Kindern draußen in der Natur zu sein. Man lernt selbst ganz viel dazu. Zum einen über Vorgänge in der Natur,  zum  anderen über Gott, die Bibel und den Glauben. Vor allem macht es aber auch Spaß mit den Kindern zu reden und zu spielen, man bekommt dabei ganz viel von ihnen zurück. Am besten selbst ausprobieren.

Was meinst du welche Voraussetzungen müsste man mitbringen um mitzumachen?

Für eine einfache Mitarbeit gibt es keine Voraussetzung auch keine Altersgrenze nach oben oder so etwas. Jeder kann gerne kommen und gucken und zu tun findet sich immer was.

Gabriele, was ist dein Gebet für die Wesley Scouts?

Das Gott viele Kinder schickt und dass diese wiederum welche mitbringen. Dass Menschen sich zur Mitarbeit bereit erklären. Aber vor allem, dass die Kinder im Herzen von Gott erreicht werden.

Liebe Gabriele, danke für das Gespräch.

Die nächsten Stammtreffen der Bookholzberger Waldameisen finden von 10:00 bis 16:00 Uhr statt am:

21. Oktober (Friedenskirche)
18. November (BfW-Gelände)